Treppenlift mit gerader Fahrbahn

Lohnt es sich, einen Treppenlift zu mieten?

Geschrieben am 05.12.2014 von in Allgemein, Treppenlifte + Aufzüge

Ist im Vorfeld klar, dass ein Treppenlift nur über einen kurzen Zeitraum benötigt wird, dann stellt sich die Frage, ob sich die relativ hohe Investition lohnt. Geht man beispielsweise nach einem Unfall davon aus, bald wieder auf den Beinen zu sein und die Treppe wieder ohne Hilfe benutzen zu können, dann liegt es nahe, einen Treppenlift nur mieten zu wollen, anstatt ihn zu kaufen.Treppensituationen
Wer sich im Internet auf die Suche nach entsprechenden Miet- oder Leasingangeboten macht, wird schnell fündig. Die meisten Angebote entpuppen sich jedoch als wage Modell- oder Beispielrechnungen. Das ist der Tatsache geschuldet, dass ein Treppenlift individuell an die jeweilige Treppe angepasst werden muss. Ein seriöser Mietpreis richtet sich daher nicht nur nach der Mietdauer, sondern immer auch nach der Form der Treppe und der entsprechenden Gestaltung der Fahrbahn.

Bei einem Treppenlift mit einer geraden Fahrbahn (rechtes oberes Bild) müssen beispielsweise die Länge der Fahrbahn und ihr Neigungswinkel angepasst werden. Bei einem kurvigen Fahrbahnverlauf (wie auf den drei unteren Bildern) ist in der Regel jede Fahrbahn eine Einzelanfertigung, da kein Treppenhaus genau dem anderen gleicht. Eine solche Fahrbahn kann dementsprechend nach Ablauf der Mietzeit nicht für eine andere Treppe weiter Verwendung finden. Gleiches gilt natürlich auch für die Kosten der Montage und abschließenden Demontage der Anlage.

Aus diesem Grund ist bei den meisten Angeboten zur Miete eines Treppenliftes neben der monatlichen Mietrate auch eine einmalige Bereitstellungssumme oder Teilzahlung vorgesehen.

Insbesondere bei längeren und kurvigen Fahrbahnverläufen rentiert sich die Miete einer Treppenliftanlage nur selten, denn die Kosten für die nicht anderweitig verwendbare Fahrbahn schlagen sich oftmals in einer verhältnismäßig hohen Anzahlung sowie hohen monatlichen Mietpreisen nieder. Diese stehen dann nicht mehr im Verhältnis zu den Kosten eines neuen Treppenlifts. Bei einem geraden Treppenverlauf und einer kurzen Nutzungsdauer kann eine Mietanlage hingegen ihren Zweck erfüllen.

 

Wir empfehlen vor dem Abschluss eines Mietvertrages ein Gespräch mit einem Fachberater vor Ort zu führen, bei dem auch die Treppe vermessen und ein konkretes Angebot erstellt werden kann. So erhalten sie statt einer wagen Modellrechnung ein verbindliches Angebot, das sich mit den Kosten für eine Neuanschaffung vergleichen lässt.

Tags: , , , ,

Eine Antwort zu “Lohnt es sich, einen Treppenlift zu mieten?”

  1. Holger sagt:

    Sehr gute Lösung für ältere Menschen oder zu Inklusions- Zwecken!.
    Auch für meine wohnung in bielefeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.