Laufbahn

Das deutsche Sportabzeichen

Geschrieben am 26.05.2015 von in Allgemein, Gesundheit

Durch regelmäßige körperliche Aktivität wird nicht nur Muskel- und Knochenmasse erhalten, sondern auch der Herz-Kreislauf gestärkt und sowohl Ausdauer als auch Koordination trainiert. Insbesondere ältere Menschen sollten sich daher viel bewegen und auch Sport treiben, um Krankheiten (wie beispielsweise Osteoporose) vorzubeugen und bis ins hohe Alter fit und aktiv bleiben zu können.

Wie viel Bewegung sollte es sein?

Ein Großteil der Deutschen bewegt sich zu wenig. Empfohlen wird ein gesundheitsförderndes Mindestmaß an Bewegung von etwa einer halben Stunde an drei Tagen in der Woche. Das muss kein Hochleistungssport sein, man sollte dabei aber zumindest leicht ins Schwitzen kommen und Puls und Atemfrequenz sollen erhöht sein. Durch Supermarktregale schlendern oder den Müll nach draußen bringen zählt also nicht. Für Einsteiger gut geeignet sind beispielsweise Ausdauersportarten wie Schwimmen, Radfahren, Rudern oder auch Nordic Walking bzw. „zügiges Gehen“.

Das Ziel vor Augen

Hilfreich ist es oftmals, auf ein Ziel hinzuarbeiten oder zu trainieren. Eine Möglichkeit dafür ist das Deutsche Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Das Sportabzeichen wird nicht nur an Kinder und Jugendliche verliehen, sondern kann auch von Frauen und Männern jeden Alters erworben und beurkundet werden. Dazu müssen in einem Kalenderjahr die auf das jeweilige Alter und Geschlecht zugeschnittenen Leistungsanforderungen aus den vier Bereichen

Die Sportabzeichen

  1. Ausdauer
  2. Kraft
  3. Schnelligkeit und
  4. Koordination

erfüllt werden. Unterschieden werden die Leistungsstufen „Gold“, „Silber“ und „Bronze“.

 

Leistungsanforderungen beim Sportabzeichen

Welche Leistungen erbracht werden müssen, um das Sportabzeichen zu erreichen ist abhängig von Alter und Geschlecht und natürlich von der jeweiligen Sportdisziplin. Der Deutsche Olympische Sportbund gibt die zu erreichenden Ergebnisse in einer ausführlichen Tabelle an, in der jeder für sich herausfinden kann, welche Leistungen erbracht werden müssen, um das Sportabzeichen in Gold, Silber oder Bronze zu erreichen. Diese Tabelle für das Jahr 2015 finden Sie hier.

Nordic Walking

Nordic Walking ist eine von fünf Disziplinen im Bereich „Ausdauer“.
Foto: Alan Rainbow via freeimages.com

 

Grundvoraussetzungen

Insgesamt müssen Prüfungen in vier Disziplinen abgenommen werden, aus jedem der oben genannten Bereiche mindestens eine Disziplin.

Ein Beispiel: Eine Frau zwischen 70 und 74 Jahren erreicht das Sportabzeichen in Silber, wenn sie 7,5 km „Nordic Walking“ in 78 Minuten absolviert (Ausdauer),  aus dem Stand 1,15 Meter weit springen kann (Kraft),  25 Meter in 48 Sekunden schwimmt (Schnelligkeit) und 16 mal Seilspringt (Koordination). Je nach eigenen Vorlieben und Stärken kann in jedem Bereich aus zahlreichen alternativen Disziplinen gewählt werden.

Darüber hinaus muss man zum Zeitpunkt des Leistungsnachweises gesund sein und schwimmen können, auch wenn man Schwimmen nicht als Disziplin für sich ausgewählt hat. Die Mitgliedschaft in einem Sportverein ist hingegen nicht notwendig.

 

 

 

Sportabzeichen für Menschen mit Behinderungen

Auch Menschen mit Behinderungen haben die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben. Dazu stellt der Deutschen Behindertensportverband (DBS) einen Leistungskatalog mit verschiedenen Behinderungsklassen zur Verfügung. Diese sollen sicherstellen, dass Menschen mit Behinderungen nach ihren individuellen Voraussetzungen gleichberechtigt das Deutsche Sportabzeichen erreichen können.

 

Mehr Spaß in der Gruppe

Auch wenn die Mitgliedschaft in einem Sportverein nicht notwendig ist, macht das Training in der Gruppe oftmals viel mehr Spaß. Zudem schafft ein gemeinsames Training eine Verbindlichkeit, die dabei hilft den „inneren Schweinehund“ zu überwinden. Neben Sportvereinen gibt es speziell für das Sportabzeichen bundesweite Treffs, in denen man sich zum gemeinsamen Training verabreden kann. Ob es auch in Ihrer Nähe einen Sportabzeichen-Treff gibt, können Sie auf dieser Internetseite nachschlagen: https://sportabzeichen.splink.de. Hier finden Sie auch viele weitere Informationen zum Deutschen Sportabzeichen.

 

Linktipps

 

Titelbild: David Ritter via www.freeimages.com

 

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.