Eine Reise wert: Das Rhinefield House im Süden Englands

Geschrieben am 26.11.2015 von in Allgemein, Reise + Freizeit, Treppenlifte + Aufzüge

Der „New Forest“ ist ein Naturschutzgebiet im Süden Englands, das sich über die Grafschaften von Hampshire, Wiltshire und Dorset erstreckt. Von König Wilhelm I. („Wilhelm der Eroberer“) im Jahre 1079 zum königlichen Wald für die Hirschjagd erklärt, gehört das Gebiet bis heute überwiegend der britischen Krone.

Inmitten des Waldes liegt etwa drei Kilometer nordwestlich des Dorfes Brockenhurst das „Rhinefield House“. Auf dem Gelände des heutigen Anwesens soll die englische Krone schon seit vielen hundert Jahren eine Jagdresidenz (die „Great Rhinefield Lodge“) unterhalten haben. In seiner heutigen Form wurde das Rinefield House im Jahre 1877 von der Familie Walker errichtet, die durch Kohlengruben in Eastwood zu einem beträchtlichen Vermögen gekommen war. Das königliche Land, auf dem das Anwesen errichtet wurde, verpachtete die Königin für 99 Jahre an die Familie Walker. Das Rhinefield House galt als Mitgift für die Tochter des Hauses, Romaine Walker-Munro, die schon kurz nach Fertigstellung des Hauses einen großen Englischen Garten im Viktorianischen Stil auf dem Anwesen anlegen ließ.

Im Jahre 1950 musste die Familie das Haus aus finanziellen Gründen verkaufen. Nachdem es über mehrere Jahre als Privatschule genutzt wurde, befindet sich in dem Gebäude nach umfassenden Renovierungsarbeiten heute ein Hotel und Tagungszentrum sowie ein Restaurant. Auch der Englische Garten wurde neu errichtet und umgibt das Hotel heute wieder, weshalb das Hotel als Austragungsort für Feierlichkeiten und Hochzeiten sehr beliebt geworden ist. Mit seinen ausgedehnten Wander- und Radwegen durch die umwerfende Flora und Fauna des Nationalparks und zahlreichen weiteren Touristenattraktionen ist der New Forest und das Rhinefield House auf jeden Fall eine Reise wert.

Weite Teile des denkmalgeschützten Anwesens sind barrierefrei zugänglich. So verkürzt beispielsweise ein Rollstuhl-Schrägaufzug vom Typ HIRO 320 den Weg vom „Grill Room“ zu den Gärten und erschließt weitere Gebäudeteile:

Weiterführende Linktipps

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.