Zwei Aufzugsschilder aus dem Jahre 1933

HIROstory: Zwei Aufzugsschilder kehren zurück

Geschrieben am 16.06.2017 von

Wer seinen Dachboden oder Keller durchstöbert und sich durch seit Jahrzehnten nicht mehr geöffnete Kisten wühlt, der stößt dort bisweilen auf längst vergessene kleine Schätzchen. So erging es vor kurzem auch Herrn C. aus Minden, als er zwei 84 Jahre alte Aufzugsschilder der Bielefelder Aufzugsfirma Hillenkötter & Ronsieck entdeckte.

weiterlesen

Steuererklärung

Der Treppenlift auf der Steuererklärung

Geschrieben am 10.05.2017 von

Der 31. Mai ist für viele Menschen der Stichtag für die Abgabe ihrer Steuererklärung. Seit der Rentenreform im Jahr 2005 gilt das zunehmend auch für Rentner. Liegt man beispielsweise mit seinen Jahreseinnahmen über dem Rentenfreibetrag (derzeit 8.820 € für Ledige und 17.640 € für Verheiratete) oder wird man vom Finanzamt dazu aufgefordert, dann ist man auch…

weiterlesen

Maria Rökk feiert

7 Fragen an: Walfried Malleskat vom Filmmuseum Bendestorf

Geschrieben am 06.04.2017 von

Im Landkreis Harburg, zwischen der Lüneburger Heide und Hamburg liegt der Luftkurort Bendestorf. Nach dem zweiten Weltkrieg entwickelte sich hier einer der wichtigsten Standorte der westdeutschen Filmindustrie. Johannes Heesters, Zarah Leander und Gustav Fröhlich sind nur einige der zahlreichen Schauspieler, die in Bendestorf vor der Kamera standen.

weiterlesen

Menschen auf einer Wendeltreppe mit gläsernem Geländer in einem öffentlichen Gebäude

DIN 18065: Die Norm für die Gestaltung von Treppen

Geschrieben am 27.03.2017 von

Der Sinn und Unsinn von Normen und Massregeln wird häufig diskutiert. Sicher ist, dass hinter jeder Norm ein Mehrwert stecken sollte. Im Falle der DIN 18065 für Gebäudetreppen ist der Sinn einleuchtend. Es geht darum, möglichst sicher und bequem begehbare Treppen zu gestalten, die im Notfall genügend Platz bieten, so dass alle Personen das Gebäude schnell…

weiterlesen