„Mache einen Spaziergang im Park“-Tag

Bewegung

Es gibt jede Menge sinnvolle Jahres- und Gedenktage im Jahr, aber wiederum auch andere, die etwas aus der Reihe fallen. Der heutige „Mache einen Spaziergang im Park“-Tag gehört zu der verrückteren Sorte. Wir führen 7 Gründe auf, warum Sie ihn trotzdem begehen sollten.

Weiterlesen„Mache einen Spaziergang im Park“-Tag

Hilfe? Nein Danke!

Treppenlifte und Haushaltsroboter? Da winken viele Senioren ab. Sie wissen, sich selbst zu behelfen.“

Dies hat Helga Pelizäus-Hoffmeister festgestellt. Die Soziologie-Professorin der Bundeswehr-Universität München erforscht, welche Produkte älteren Menschen nutzen. Oder besser gesagt: Welche Produkte ältere Menschen nutzen. Denn das kleine „n“ im ersten Satz macht den großen Unterschied aus.

WeiterlesenHilfe? Nein Danke!

E-Bike & Pedelec: Radfahren will gelernt sein

Der Frühling steht in den Startlöchern und sobald die Sonne ihre ersten warmen Strahlen zu uns schickt, holen viele ihre Fahrräder aus der Garage und brechen zu einer Radtour auf. Für Senioren und Menschen mit einer körperlichen Einschränkung können Elektrofahrräder eine Möglichkeit darstellen, an solchen Ausflügen teilzunehmen. Aber Achtung, E-Bikes und Pedelecs können Gefahren bergen.

WeiterlesenE-Bike & Pedelec: Radfahren will gelernt sein

HIROstory: Turbulente Jahre zwischen 1970 und 1977

Die 1970er Jahre bedeuteten einen tiefen Einschnitt in der Geschichte der Firma Hillenkötter & Ronsieck. Zum 1. September 1970 schied nach 36 Jahren Dr. Eduard Hessinger als Eigentümer der Firma aus und verkaufte seine Anteile an die im Eigentum der Familie Claas (Harsewinkel) befindliche Ravensberger Eisenhütte Verwaltungsgesellschaft, die als Komplementär-GmbH in das Unternehmen eintrat. Altersgründe – Dr. Hessinger war 86 Jahre alt – und langjährige freundschaftliche Beziehungen zwischen beiden Familien spielten dabei eine wichtige Rolle.

WeiterlesenHIROstory: Turbulente Jahre zwischen 1970 und 1977

7 Aufzüge, die fremde Welten erschließen

Für Personen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind oder die Bewegungseinschränkungen haben, können schon wenige Treppenstufen oder kleine Absätze zu einem unüberwindbaren Hindernis werden. Wer mobil ist, kann sich manchmal gar nicht vorstellen, wie weit entfernt ein anderes Stockwerk sein kann, wenn es keinen Lift gibt.

Weiterlesen7 Aufzüge, die fremde Welten erschließen