Fitness-Tracker: der Trainer am Handgelenk

Fitness-Tracker

Bricht man nach einem langen Tag zu einem Spaziergang auf oder bleibt man lieber auf dem Sofa sitzen? Es ist in solchen Situationen verlockend, dem inneren Schweinehund vor den Fernseher zu folgen. Doch immer mehr Menschen setzen sich gegen die faule Stimme im Kopf durch und bewegen sich. Angetrieben werden sie oft von den sogenannten Fitness-Trackern bzw. Fitness-Armbändern, die jeden Schritt speichern.

WeiterlesenFitness-Tracker: der Trainer am Handgelenk

HIROstory: Behinderten- und Seniorenlifte als Marktlücke

Plattform-Schrägaufzug mit Rollstuhlfahrerin

Im Mai 1977 wurde das Lieferprogramm von HIRO LIFT auf Initiative von Dr.-Ing. Wilfried Hein um ein weiteres Produkt ergänzt. Mit der Produktion von Aufzugshilfen für Behinderte und Senioren betrat HIRO LIFT Neuland und konnte hier eine Marktlücke besetzten.

WeiterlesenHIROstory: Behinderten- und Seniorenlifte als Marktlücke

Eine Reise wert: Die „Morgan Garage“ in Little Hallingburry

Wie auch HIRO LIFT verbindet der Sportwagenhersteller „Morgan“ seit über einhundert Jahren Tradition und Fortschritt miteinander. Neben dem Klassiker „4/4“, der seit 80 Jahren mehr oder weniger unverändert bis heute in der Produktpalette steht, will man noch in diesem Jahr ein erstes Elektroauto auf den Markt bringen.

WeiterlesenEine Reise wert: Die „Morgan Garage“ in Little Hallingburry

DIN EN 81-70: Die Norm für barrierefreie Aufzüge

Eigentlich sollte ein Personenaufzug immer barrierefrei gestaltet sein, damit möglichst alle Menschen die Höhenunterschiede selbstständig und ohne fremde Hilfe überwinden können. Doch nicht jeder Aufzug ist automatisch behindertengerecht oder barrierefrei. Dazu müssen bestimmte Anforderungen erfüllt werden werden. In Deutschland beschreibt die DIN Norm EN 81-70 verschiedene Anforderungen, die ein behindertengerechter Aufzug erfüllen muss. Darüber hinaus gibt es zahlreiche andere Normen und Bauordnungen, die abweichende oder ergänzende Angaben für die Barrierefreiheit von Aufzügen vorgeben.

WeiterlesenDIN EN 81-70: Die Norm für barrierefreie Aufzüge

Weltgesundheitstag: Diabetes steht im Mittelpunkt

Jahr für Jahr wird am Weltgesundheitstag, der heute am 7. April begangen wird, eine Krankheit bzw. ein weltweites medizinisches Problem in den Mittelpunkt gestellt. 2016 ist die Wahl auf Diabetes gefallen. Millionen Menschen auf der ganzen Welt sind davon betroffen.

Der Weltgesundheitstag wird jährlich am 7. April gefeiert, dem Gründungstag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Jahr 1948. Bereits von Beginn an stand jedes Jahr ein anderes Gesundheitsthema im Fokus. Ziel war und ist, über Probleme zu informieren und für sie ein größeres Bewusstsein auf der ganzen Welt zu schaffen. Zunächst beschäftigten sich die Schwerpunktthemen mit den dramatischen gesundheitlichen Verhältnissen in Entwicklungsländern. Damit verbunden war der Appell an die Industrienationen, ärmeren Ländern unter die Arme zu greifen. Seit dem Ende der 1970er Jahre werden allgemeinere Gesundheitsthemen und Krankheiten zu Jahresthemen. 2016 ist es Diabetes.

WeiterlesenWeltgesundheitstag: Diabetes steht im Mittelpunkt

Treppe wird zur Einbahnstraße

Treppenbreite_Einbahnstraße

Eine zu schmale Treppe sorgt in einer Kindertagesstätte im rheinischen Ratingen aktuell für Probleme und Diskussionen. Kinder, Eltern und Betreuer dürfen sie nur noch als „Einbahnstraße“ benutzen.

Die Freude über das neu bezogene Kita-Gebäude währte nur ein Jahr lang. Denn vor wenigen Wochen erreichte die Kita diese Schocknachricht: Die Treppen in dem im Frühjahr 2015 bezogenen Gebäude entsprechen nicht der Norm. Die Unfallkasse NRW stellte bei einer Begehung des Gebäudes fest, dass die drei Treppen im Außen- und Innenbereich nicht wie vorgeschrieben 1,20 Meter breit sind, sondern lediglich 1,09 Meter. Genau 11 Zentimeter fehlen, die Folgen sind erheblich.

WeiterlesenTreppe wird zur Einbahnstraße