Der HIRO LIFT Traktionsantrieb

Patent-Skizze des Traktionsantriebes

Was unsere HIRO-Treppenlifte und Rollstuhl-Schrägaufzüge von anderen Produkten unterscheidet ist in erster Linie der Antrieb. Bei den meisten Konkurrenzprodukten erfolgt der Antrieb durch eine Zahnstange. In diese greift das am Lift montierte Zahnrad und bewegt so den Sitz vorwärts bewegt. Alle von HIRO LIFT in Bielefeld produzierten Treppenlifte fahren hingegen ausschließlich mit dem von uns entwickelten Traktionsantrieb:

WeiterlesenDer HIRO LIFT Traktionsantrieb

Unterschätzte Hilfsmittel: Der Rollator

Erfunden wurde der Rollator im Jahr 1978 von der durch eine Kinderlähmung gehbehinderten Schwedin Aina Wifalk. In Deutschland gibt es die Gehwagen seit etwa 25 Jahren, in denen sich das Bild vom Rollator bei den Senioren sehr verändert hat: Die ersten sperrigen und schweren Exemplare galten als Sinnbild für das Älterwerden:Heute sind es moderne und schicke Lifestyle-Produkte. Sie versprechen Mobilität und stehen für die Rückgewinnung der Lebensqualität.

WeiterlesenUnterschätzte Hilfsmittel: Der Rollator

7 Fragen an: Lift-Fan „Uplifting PostTower“

HIRO Aufzug im Kloster St. Augustin

Bei unseren Recherchen im Internet stoßen wir immer wieder auf Bilder und Videos von alten Aufzügen, die von „Lift-Fans“ gemacht und veröffentlicht werden. Aufzüge ohne Innentüren oder mit Holzgondel, die heute so nicht mehr gebaut werden (dürfen) sowie die angesetzte Patina – all dies begeistert Menschen manchmal genauso wie alte Schreibmaschinen, Oldtimer oder antike Möbel.

Sebastian Spinella filmt seit über 6 Jahren Aufzüge und stellt sie auf seinem YouTube Kanal „Uplifting Post Tower – Elevation since 2008“ vor. Fast 500.000 Menschen haben sich schon seine Videos von Aufzügen angeschaut. Für das HIRO Blog berichtet er von seinen Erfahrungen:

Weiterlesen7 Fragen an: Lift-Fan „Uplifting PostTower“

Elektromobilität auf der REHACARE

verschiedene Elektromobile auf der Rehacare

Am Eröffnungstag der REHACARE hat das Bundeskabinett das „Elektromobilitätsfördergesetz“ verabschiedet, dank dem Elektroautos zukünftig die Busspur sowie kostenlose Parkplätze in den Innenstädten benutzen dürfen. Dadurch soll der bislang mehr als schleppende Verkauf von Elektrofahrzeugen angekurbelt werden.

Auf der REHACARE bietet sich dem Besucher ein ganz anderes Bild: Elektromobilität wohin das Auge reicht. Die bekannten Elektrofahrzeuge von unseren Nachbarn „Mobilis“ aus Enger flitzen in einer auf 4 km/h gedrosselten Messeversion durch alle Hallen und über das gesamte Gelände (im Bild oben links). Daneben gibt es aber auch einige ausgefallene Elektrofahrzeuge, deren Anblick man bislang noch nicht gewohnt ist: Der Segway „Myfrankie Apache“ oder auch der „Freee(im Bild oben in der Mitte) und der „Genny“ sind Elektro-Rollstühle, die mit nur 2 großen Reifen auskommen und damit weitaus geländegängiger und flexibler sind, als viele herkömmliche E-Rollis:

WeiterlesenElektromobilität auf der REHACARE

HIRO auf der REHACARE

HIRO auf der Rehacare: Halle 04 Stand A39

Am Mittwoch beginnt in Düsseldorf die REHACARE, die weltgrößte Messe für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege mit über 950 Ausstellern in 5 Hallen. Erwartet werden über 50.000 Besucher.

Natürlich ist auch HIRO mit dabei. An unserem Messestand A39 in Halle 04 zeigen wir unter Anderem unseren Treppenlift HIRO 160, den Rollstuhl-Schrägaufzug HIRO 320  sowie verschiedene Senkrechtaufzüge. Außerdem finden Sie uns auch am Stand der Deutschen Gesellschaft für Gerontotechnik mbH in Halle 03/ E70.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

WeiterlesenHIRO auf der REHACARE

Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker bei HIRO LIFT

Die neuen Auszubildenden Konstruktionsmechaniker

Als größter deutscher Hersteller von Treppenliften kümmern wir uns bei HIRO LIFT natürlich auch um den Nachwuchs. Im August haben in der Fertigung drei angehende Konstruktionsmechaniker ihre Ausbildung bei HIRO begonnen: Noah, Robin und Maik (auf dem Foto von links nach rechts).

Aktuell machen sie den „Metallgrundlehrgang“ und lernen Feilen, Sägen und Bohren. Das klingt einfacher als es ist. Anhand von technischen Zeichnungen müssen sie aus einem Rundstück zunächst ein Vierkant sägen oder feilen. Später soll daraus ein Sechs- oder Achtkantstück werden – alles natürlich möglichst genau.

WeiterlesenAusbildung zum Konstruktionsmechaniker bei HIRO LIFT