Google stellt selbstfahrendes Auto vor – interessant für Menschen mit Behinderung?

Die erste Frage, die sich mir stellte, als ich die Aufnahmen des neuen Prototyps von Googles selbstfahrendem Auto sah war: Wie kriege ich da einen Rolli rein? Was für eine Erleichterung kann dieses Fahrzeug für Menschen mit Handicap werden – das Potential ist riesig. Man stelle sich nur mal vor, wie ein Blinder üblicherweise von A nach B kommt (wenn nicht per Pedes): mit einem Taxi oder einem Bekannten. Googles Selbstfahrer verspricht Selbstständigkeit für die große Gruppe derer, die aus unterschiedlichen Gründen von den Segnungen der Mobilität ausgeschlossen waren.

Im folgenden Video können Sie sich das automatisiert fahrende Auto von Google in Aktion anschauen. Es ist schon fast ein wenig befremdlich, so ein Fahrzeug ganz ohne Lenkrad und Pedalerie in Bewegung zu sehen. Den Mitfahrern scheint das Fahren aber ganz eindeutig zu gefallen 🙂

Bei HIRO Lift arbeiten wir daran, dass Menschen in Ihrem zu Hause und in öffentlichen Gebäuden einen Zugewinn an Mobilität und Selbstständigkeit erhalten oder zurück gewinnen. Doch unser Einflussbereich endet oder beginnt naturgemäß an der Haustür. Schön zu sehen, dass die Entwicklung auch im öffentlichen Straßenverkehr bald weiter gehen könnte.

Um zu Googles Self-Driving-Car weiter auf dem Laufenden zu bleiben, können Sie auf der zugehörigen Google+ Seite und im Google Blog vorbei schauen.

/via Stadt-Bremerhaven

Schreibe einen Kommentar