7 Fakten, die Sie noch nicht über Treppenlifte wussten

Treppenlift außen an einem Wohnhaus

Natürlich denkt man beim Thema Treppenlift in erster Linie an einen kleinen Stuhl- oder Sitzlift, der in einem Privathaus steht. Die Aufgabe der allermeisten Treppenlifte ist es nun mal, für den barrierefreien Zugang in der eigenen Wohnung zu sorgen, wenn das Treppensteigen zum Problem wird. Formal gesehen ist aber jede Art von Aufzug schräg entlang einer Treppe auch ein Treppenlift.

Weiterlesen7 Fakten, die Sie noch nicht über Treppenlifte wussten

Treppenlifte gerade oder kurvig?

kurviger und gerader Treppenlift

Wer sich für einen Treppenlift interessiert und erste Recherchen unternimmt, liest häufig diese Frage: Gerade oder kurvig? In der Tat hat der Treppenverlauf einen großen Einfluss auf die Konstruktion eines Treppenlifts: Die Fahrbahn eines ausschließlich gerade fahrenden Treppenlifts muss einzig durch die Länge und die Neigung an die jeweilige Treppe angepasst werden. Bei einem kurvigen Treppenlift hingegen muss jede Biegung möglichst genau zum Treppenverlauf passen. Doch es gibt noch weitere wichtige Unterschiede:

WeiterlesenTreppenlifte gerade oder kurvig?

Vandalismusschutz für Aufzugsanlagen

Zerkratzte Oberflächen einer Aufzugskabine zur U-Bahn Haltestelle

Neben Diebstahl und Betrug stellt die Sachbeschädigung eine der am häufigsten begangenen Straftaten dar. In hohem Maße davon betroffen sind Aufzugsanlagen in öffentlichen Räumen und Gebäuden. Leidtragende des Vandalismus sind dann vor allem Menschen mit Mobilitäts­einschränkungen wie Rollstuhlfahrer oder Rollatornutzer, die auf die Aufzugsanlagen angewiesen sind. 

WeiterlesenVandalismusschutz für Aufzugsanlagen

Eine Reise wert: Das Freilichtmuseum in Detmold

HIRO Bulli im Freilichtmuseum Detmold

Etwa 200.000 Menschen kommen jährlich nach Detmold, um das hiesige Freilichtmuseum zu besichtigen. Mit über 100 historischen Gebäuden auf einer Fläche von 90 Hektar zählt es zu den größten Freilichtmuseen in Deutschland. Das Museum zeigt das bäuerliche Leben seit etwa 1550 und den Wandel der historischen Kulturlandschaft bis heute. Dabei finden verschiedene Siedlungsformen Berücksichtigung. Von großen Einzelhöfen samt Gärten, Wiesen, Weiden und Äckern, über Gruppen von mehreren Höfen bis hin zu Dorfanlagen, die stellvertretend das Leben im Paderborner- und Sauerland zeigen. Dabei erhält zunehmend auch die Gegenwart Einzug in das Freilichtmuseum. Seit einigen Jahren ist im „Siegerländer Weiler“ eine Tankstelle aus den 1960er Jahren zu sehen.

WeiterlesenEine Reise wert: Das Freilichtmuseum in Detmold

Treppenlift: Wertvolle Treppe erhalten

Geschwungene Marmortreppe

In Mehrfamilienhäusern ist es für den Hausfrieden oftmals von großem Vorteil, wenn schon bei der Installation eines Treppenlifts klar ist, dass ein rückstandsloser Rückbau möglich ist. Gleiches gilt natürlich auch für besonders schöne und wertvolle Treppen beispielsweise aus Holz oder Marmor. Wenn der Einbau des Lifts Schäden an der Treppe verursacht, stellt das durchaus eine Wertminderung des Wohneigentums dar.

WeiterlesenTreppenlift: Wertvolle Treppe erhalten

Gestalten Sie Ihren Treppenlift ganz individuell

Edelstahl-Fahrbahn mit schwarzen Stützen auf weißer Treppe

Zugegeben: Ein Treppenlift ist in erster Linie ein äußerst praktischer Helfer, der seinem Besitzer die gewohnte Mobilität zurückgibt und nicht unbedingt ein Accessoire, mit dem man das Treppenhaus verschönert.
Dennoch möchten wir unseren Kunden die Möglichkeit bieten, Ihren Treppenlift individuell zu gestalten und sowohl den Stuhl als auch die Fahrbahn an das Interieur des (Treppen-)Hauses anzupassen:

WeiterlesenGestalten Sie Ihren Treppenlift ganz individuell

Eine Reise wert: Das Horex Museum in Bad Homburg

Horex Museum

Die Geschichte beginnt ganz ungewöhnlich mit Konservengläsern. Diese wurden vor 100 Jahren vornehmlich von zwei großen Herstellern produziert: „Weck“ und „Rex“. Je nach Verbreitungsgebiet der Gläser spricht man bis heute vom „Einwecken“ oder „Einrexen“, wenn es um das Einkochen zum Konservieren beispielsweise von Obst und Gemüse geht.
Doch der Name „Rex“ findet sich auch in einem ganz anderen Produkt wieder. Nachdem bei der Rex Conservenglas OHG in Bad Homburg keine Gläser mehr hergestellt wurden, entschloss sich Fritz Kleemann, einer der Erben der Aktiengesellschaft, dem Namen Rex das „Ho“ für Homburg voranzustellen und fortan unter diesem Namen Motorräder zu bauen.

WeiterlesenEine Reise wert: Das Horex Museum in Bad Homburg