DIN 18065: Die Norm für die Gestaltung von Treppen

Menschen auf einer Wendeltreppe mit gläsernem Geländer in einem öffentlichen Gebäude

Der Sinn und Unsinn von Normen und Massregeln wird häufig diskutiert. Sicher ist, dass hinter jeder Norm ein Mehrwert stecken sollte. Im Falle der DIN 18065 für Gebäudetreppen ist der Sinn einleuchtend. Es geht darum, möglichst sicher und bequem begehbare Treppen zu gestalten, die im Notfall genügend Platz bieten, so dass alle Personen das Gebäude schnell und sicher verlassen können. Stolperfallen und Unfall- oder Gefahrenquellen sollten bei der Konstruktion einer Treppe selbstverständlich vermieden werden.

weiterlesenDIN 18065: Die Norm für die Gestaltung von Treppen

DIN EN 81-70: Die Norm für barrierefreie Aufzüge

Eigentlich sollte ein Personenaufzug immer barrierefrei gestaltet sein, damit möglichst alle Menschen die Höhenunterschiede selbstständig und ohne fremde Hilfe überwinden können. Doch nicht jeder Aufzug ist automatisch behindertengerecht oder barrierefrei. Dazu müssen bestimmte Anforderungen erfüllt werden werden. In Deutschland beschreibt die DIN Norm EN 81-70 verschiedene Anforderungen, die ein behindertengerechter Aufzug erfüllen muss. Darüber hinaus gibt es zahlreiche andere Normen und Bauordnungen, die abweichende oder ergänzende Angaben für die Barrierefreiheit von Aufzügen vorgeben.

weiterlesenDIN EN 81-70: Die Norm für barrierefreie Aufzüge

Treppe wird zur Einbahnstraße

Treppenbreite_Einbahnstraße

Eine zu schmale Treppe sorgt in einer Kindertagesstätte im rheinischen Ratingen aktuell für Probleme und Diskussionen. Kinder, Eltern und Betreuer dürfen sie nur noch als „Einbahnstraße“ benutzen.

Die Freude über das neu bezogene Kita-Gebäude währte nur ein Jahr lang. Denn vor wenigen Wochen erreichte die Kita diese Schocknachricht: Die Treppen in dem im Frühjahr 2015 bezogenen Gebäude entsprechen nicht der Norm. Die Unfallkasse NRW stellte bei einer Begehung des Gebäudes fest, dass die drei Treppen im Außen- und Innenbereich nicht wie vorgeschrieben 1,20 Meter breit sind, sondern lediglich 1,09 Meter. Genau 11 Zentimeter fehlen, die Folgen sind erheblich.

weiterlesenTreppe wird zur Einbahnstraße

Beispiele für spezielle Treppenlift-Sonderanfertigungen

Nicht nur bei den Farben und Materialien bieten wir nach Kundenwunsch gefertigte Treppenlifte an. Auch bei der Beschaffenheit und Konstruktion der Fahrbahn und des Stuhls gehen wir gerne auf Ihre Wünsche und Anforderungen ein. Dafür bieten wir auf Wunsch ganz individuelle, maßgeschneiderte Aufzugslösungen. Dies ist natürlich besonders wichtig, wenn die Bewegungseinschränkung des Benutzers oder die bauliche Situation bestimmte Voraussetzungen für den Lift mit sich bringen.

weiterlesenBeispiele für spezielle Treppenlift-Sonderanfertigungen

HIRO LIFT in Fidschi

Mehr als 16.000 Kilometer Luftlinie musste dieser HIRO Treppenlift reisen, bevor er an seinem neuen Arbeitsplatz angekommen ist: Die Republik Fidschi ist ein Inselstaat im Pazifischen Ozean, etwa 1.000 Kilometer westlich der Datumsgrenze, 2.000 Kilometer nördlich von Neuseeland und 3.000 Kilometer östlich von Australien. Mitte Dezember wurde der Treppenlift vom Typ HIRO 160 bei einer offiziellen Einweihungsfeier durch seine Exzellenz, dem Präsidenten der Republik Fidschi, Jioji Konousi Konrote erstmalig in Betrieb genommen. Seitdem sorgt er für einen barrierefreien Zugang zum „State House“, dem Sitz des Staatsoberhauptes, das sich in der Hauptstadt Suva auf der Insel Viti Levu befindet.

weiterlesenHIRO LIFT in Fidschi

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

Über 10 Millionen Menschen mit Behinderungen leben in Deutschland. Ihre Lebenssituation unterscheidet sich häufig deutlich von der Situation nichtbehinderter Menschen. Um letzteres zu ändern, haben die Vereinten Nationen den 3. Dezember zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung erklärt. Seit 1993 sollen an diesem Datum das Anrecht auf Gleichstellung im Bewusstsein der Gesellschaft gestärkt und die Würde, die Rechte und das Wohlergehen der Menschen mit Behinderungen gefördert werden. Und obwohl dieser Tag schon 22 mal ausgerufen wurde, gibt es noch immer viel zu tun und hitzige Diskussionen:

weiterlesenInternationaler Tag der Menschen mit Behinderung

Eine Wissenschaft für sich: Die Treppe

La Scala in Caltagirone

Es gibt alltägliche Dinge, die so simpel sind, dass man kaum darüber nachdenkt. Treppen gehören sicherlich für die meisten von uns dazu, zumindest solange man sie noch ohne Probleme selber bewältigen kann. Doch es gibt sogar einen eigenen Wissenschaftszweig namens „Scalalogie“, der sich einzig mit der Erforschung von Treppen befasst, sowohl im historischen Sinne, als auch im Hinblick ihrer Wirkungen auf den Menschen. Bekannte Institutionen, die sich mit Scalalogie beschäftigen sind das Friedrich-Mielke-Institut für Scalalogie in Regensburg sowie die Gesellschaft für Treppenforschung in Frankfurt.

weiterlesenEine Wissenschaft für sich: Die Treppe